In unsicheren Zeiten sicher handeln mit Agrando

March 24, 2020, 1:18 p.m.

Ressourcen werden immer knapper, die Anforderungen steigen und nun herrscht auch noch Mangel an Saisonarbeitskräften – Betriebe in der Agrarwirtschaft hatten es bereits vor der Coronakrise nicht leicht, doch nun verschärft sich die Lage noch einmal erheblich. Jetzt heißt es, den Betrieb so gut wie möglich durch die Krise zu bringen und die Existenz zu sichern. Mit Agrando an der Seite gelingt das leichter.

 

Als digitales Unternehmen ist Agrando auch in Krisenzeiten voll funktionstüchtig. Alle Beratungsleistungen und Plattformfunktionen sind durchgängig verfügbar. Das Team ist frühzeitig in den Heimarbeitsstatus gewechselt, um sich und andere zu schützen. Wir wachsen sogar stetig, um den Service für unsere Kunden künftig zu verstärken.

 

Ressourcen richtig einsetzen

Personal, Zeit und Geld werden immer knapper. Wer frühzeitig handelt und sich innerbetrieblich effizient aufstellt, kann in dem komplexen und anspruchsvollen Markt besser bestehen. Diese Herausforderungen stehen Betrieben aktuell bevor:

• Die solidarische Distanz erfordert ein kontaktloses Handeln. Das heißt, für den Einkaufsbesuch beim Händler bzw. den Vertriebsbesuch beim Landwirt braucht es Alternativen.

• Geschäftsführer und Mitarbeiter werden möglicherweise vermehrt durch Krankheit oder Überlastung ausfallen, weshalb die Ressourcenplanung im meist eh schon eng bemessenen Betriebsablauf enorm wichtig wird.

• Es kann zu Lieferengpässen kommen, spätestens im Herbst diesen Jahres wird es zu spüren sein. Womöglich fällt auch der ein oder andere Geschäftspartner kurzfristig aus und es entstehen Lücken in der Prozesskette.

• Fachkräftemangel ist in der Agrarbranche ein großes Problem. Nun werden Landwirten außerdem die notwendigen Saisonarbeitskräfte fehlen. Landhändler haben möglicherweise noch weniger Vertriebspersonal zur Verfügung.

• Das Einkaufsverhalten der Konsumenten wird sich (hoffentlich) verändern und eine Rückbesinnung auf regionale Produkte stattfinden. Vermutlich wird die Nachfrage nach regionalen Produkten steigen und vermehrt direkt beim Hof eingekauft.

 

Krisensicherer mit Agrando

Corona zeigt auf, warum ein digitaler Landhandel wichtig für die deutsche Landwirtschaft ist. Er bietet viele Vorteile, die sowohl Landwirte als auch Händler stärken. Besonders kleine, familiengeführte Betriebe müssen den wenigen Spielraum, den sie zur Verfügung haben, unbedingt nutzen, um ihre Existenzen zu sichern.

• Durchs Online-Handeln können Landwirte und Händler eine gesunde Distanz waren und weiterhin ihre Geschäfte abwickeln.

• Eine digitale Handelsplattform wie Agrando unterstützt Landwirte und Landhändler dabei, mögliche personelle Engpässe abzumildern. Der Einkauf und Verkauf erfolgt unabhängig von Zeit und Ort. Es sind keine zusätzlichen Wege nötig, Anfrage und Angebot verlaufen zügig, nachvollziehbar und werden zentral dokumentiert.

• Wenn ein Geschäftspartner ausfällt, können andere gute Partner in der Region oder auch überregional gefunden werden. So können kurzfristige Lücken besser geschlossen werden.

• Beim digitalen Handel können Zeit und Ressourcen gespart werden, die an anderer Stelle dringender benötigt werden – zum Beispiel direkt auf dem Feld oder in der Verwaltung.

• Mit Agrando können Landwirte und Händler nicht nur die Abläufe beim Ein- und Verkauf effizienter gestalten. Sie können ihren Betrieb auch strategischer aufstellen und bessere Entscheidungen in der Unternehmensentwicklung treffen.

 

Aus Überzeugung für die Landwirtschaft

Seit der Gründung geht es Agrando um das Aufstellen von effizienten, krisensicheren Prozessen. Dies verfolgen wir auch intern – Prozesse am Laufen zu erhalten und in schwierigen Zeit immer noch zu optimieren, liegt in unserer DNA. Als digitales Unternehmen ist Agrando auch in Krisenzeiten ein fester Partner. Das agile Team ist es gewohnt, von jedem Standort aus zu arbeiten und produktiv zu bleiben. Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, Betrieben mit unseren Lösungen auch in unsicheren Zeiten bestmöglich zur Seite zu stehen. Alle Mitarbeiter verfügen über eine moderne technologische Ausstattung und Anbindung an gemeinsame Systeme. Seit Wochen stellen wir stetig neue Mitarbeiter ein, um unseren Service weiterhin zu verbessern. In Kürze wird die Plattform noch einfacher und schneller. Alle Grundfunktionen zum digitalen Handeln sind kostenlos verfügbar – und das wird sich auch nie ändern, denn es stellt für uns ein Grundrecht dar, jedem Betrieb Zugang zu einem digitalen Marktgeschehen zu ermöglichen.

Autor Kristina Lutilsky
2020 24. March